8. März – Internationaler Frauentag

Zum ersten Mal fand 1911 der internationale Frauentag statt, auf Initiative der Frauenrechtlerin und Sozialistin Clara Zetkin.

Es ging um Gleichberechtigung und das Wahlrecht für Frauen. Das Wahlrecht für die zweite Hälfte der Menschheit wurde in Deutschland 1919 gewährt.

Und wie sieht es heute mit der Gleichberechtigung in der Politik aus?

Im deutschen Bundestag sind die Frauen mit 31 Prozent so gering vertreten wie seit 1998 nicht mehr. Der Frauenanteil im Landtag beträgt 27,6 Prozent.

Und bei uns in Stemwede?

Von 30 Ratsmitgliedern sind 6 weiblich. Das sind 20 Prozent. Um die weibliche Sichtweise paritätisch abzubilden fehlen gut 30 Prozent. In diesem Bereich sind wir ein Schlusslicht!

Unsere Bundeskanzlerin warnte am heutigen Frauentag:

„Es kann nicht sein, dass Frauen unsere Gesellschaft maßgeblich tragen und gleichzeitig nicht gleichberechtigt an wichtigen Entscheidungen in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft beteiligt sind. Deshalb brauchen wir Parität in allen Bereichen der Gesellschaft.“

Ich sage dazu: Wo bleibt die Quote?

Nur durch die quotierte Besetzung der Wahllisten schon auf kommunaler Ebene schaffen wir eine paritätische Basis für die Frauen für alle darauf aufbauenden politischen Gremien.

Darum: Mehr Frauen in die Kommunalpolitik!

Liebe Frauen!

Ihr dürft gerne bei uns reinschnuppern. Zurzeit treffen wir uns dienstags immer online von 19 – 21 Uhr. Siehe Link: Grüner Treff

Wir freuen uns auf euch!

Karola Große Burhoff-Matern

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel